Gödecke Energie- und Antriebstechnik GmbH
  Home    Produkte    Support    Kontakt    Impressum  
  Servoregler    Motoren    Getriebe    Steuerungen  
  ARS-2000    DIS.2    Module  

Gödecke Energie- und Antriebstechnik

    

Technologiemodule für die ARS Servoregler von Metronix

Die Servoregler ARS 2000 lassen sich mit zusätzlichen
Technologiemodulen erweitern. Die Module können einfach
in einen der beiden vorhandenen Technologie-Slots eingesteckt werden. So lässt sich der Servoregler mit bis zu 16  digitalen I/Os oder verschiedenen Feldbusmodulen erweitern oder nachrüsten.

 

Technologiemodul EA88

Die Klemmenerweiterung für den Servoregler ARS 2000. Der Servoregler kann mit bis zu zwei Modulen EA88 mit insgesamt 16 digitalen I/Os zusätzlich ausgerüstet werden.

Kenndaten des EA88-Interface:
- 8 digitale Eingänge
- 8 individuell schaltbare digitale Ausgänge
- Ein- / Ausgänge über Optokoppler potenzialgetrennt
- Ein- / Ausgänge kurzschluss-, verpolungs- und
   überlastgeschützt

 

SERCOS Technologiemodul II + III

Das Sercos Interface ist ein Slave-Feldbusmodul, mit dem die Servoregler ARS 2000, z. B. in Echtzeitanwendungen für Werkzeugmaschinen, eingesetzt werden können.Sercos ist eine weltweit genormte digitale Schnittstelle zur Kommunikation zwischen Steuerungen und Antrieben. Hiermit lassen sich numerisch gesteuerte, hochdynamische Antriebsapplikationen im Maschinenbau realisieren.

Kenndaten des Sercos Interfaces:
- Übergabe von Sollposition, -drehzahl oder -drehmoment
- Anzeige und Eingabe aller antriebsinternen Daten,
   Parameter und Diagnosewerte über BUS-Kommunikation
- Optimale Lösung für schnelle und hochgenaue
   Anwendungen

 

Technologiemodul EtherCAT

Der Servoregler ARS 2000 mit Technologiemodul EtherCAT
unterstützt das CoE-Protokoll (CANopen over EtherCAT) unter
Verwendung des FPGA ESC20. Damit werden die CANopen-
Kommunikationsobjekte über das EtherCAT-Telegramm
getunnelt. D. h. die einzelnen Objekte, die über
das CoE-Protokoll im Servoregler ARS 2000 angesprochen
werden können, werden intern an die bestehende CANopen
Implementierung weitergereicht und dort verarbeitet.

Kenndaten des EtherCAT-Interfaces:
- EtherCAT entsprechend IEEE-802.3u (100Base-TX)
   mit 100 Mbps (vollduplex)
- Stern- und Linientopologie
- Steckverbinder: RJ45
- Potential getrennte EtherCAT Schnittstelle
- Kommunikationszyklus: < 1ms
- Zyklische (PDO-Kommunikation) und azyklische
   Datenübertragung (SDO-Kommunikation)
- Unterstützung des Merkmales „Distributed Clocks” zur
   zeitlich synchronen Sollwertübernahme nach IEEE 1588
- LED-Anzeigen für Betriebsbereitschaft und Link-Detect

 

Technologiemodul PROFIBUS-DP

Das PROFIBUS-Interface ist ein Slave-Feldbusmodul mit
dem Kommunikationsprofi l PROFIBUS-DP.
Es dient zur Vernetzung des Servoreglers mit einem
PROFIBUS-DP-Master. In dem PROFIBUS-Interface sind
bereits Busabschlusswiderstände vorhanden, die über
DIP-Schalter aktiviert werden können. Außerdem stehen
S7-Funktionsbausteine zur Verfügung, die eine einfache
Einbindung in S7-Steuerungsprogamme erlauben. Zusätzliche
Beispielprojekte, die auf die im ARS 2000 vorhandenen
Telegrammaufbau abgestimmt sind, zeigen anschaulich die
komplette Einbindung des ARS 2000 in S7-Projekte.
Die Gerätefamilie ARS 2000 deckt mit dem PROFIBUSInterface
Teile der PROFIDRIVE Spezifikation ab.

Kenndaten des PROFIBUS-Interface:
- Netzwerk-Topologie  : Linie (mit Abschlusswiderständen)
- Profi bus Teilnehmer   : Slave
- Max. Teilnehmerzahl   : 126
- Kommunikationsprofil : PROFIBUS-DP V0
- Baudrate                   : 9,6 - 12.000 kBit/s (automatische Erkennung)

 

MC 2000 „Drive-In” 4-Achs Motion Coordinator

Das Technologiemodul MC 2000 Motion Coordinator steuert
mehrachskoordiniert bis zu vier Servoachsen aus der
Servoreglerfamilie ARS 2000 an.
Mit dem MC 2000 sind komplexe Bewegungssteuerungen
schnell und einfach realisierbar, zum Beispiel:
- elektronische Kurvenscheiben und Getriebe
- verbundene Achsen
- Punkt-zu-Punkt-Positionieren
- mehrere Interpolationsarten

Features

Kompakt
- Plug-In-Modul direkt im Servoregler ARS 2000 steuert bis
   zu 4 reale Servoachsen
- Einfachste Verdrahtung über CAN-Bus

Schnell
- 1 ms Zykluszeit bei bis zu 4 Servoachsen
- Kürzeste Inbetriebnahme mit der Trio Motion BASICSoftware
   mit einer großen Anzahl vorgefertigter Befehle
- High-speed Sample Eingang zur schnellen Istwerterfassung
  und Auswertung

Einfach
- Anwendungsprogrammierung mit der bewährten Trio
  Motion Software „Motion Perfect”
- Programmerstellung komplexer Bewegungsabläufe wie
  Camming, Gearing oder interpolierende Mehrachsbahnfahrten
- Minimierung der externen Verdrahtung durch Integrierung
  des MC 2000

Technische Daten:
Größe (L × B × H): 92 × 65 × 19 mm
Temperaturbereich 0° C bis 50° C
Stromverbrauch: Max. 350 mA / 3,3 VDC und 100 mA / 5 VDC
Max. Anzahl der Achsen: 8 (4 × Servoantriebe, 1 × Encoder, 3 × virtuelle)
Zykluszeit Servoantriebe: 1 ms
Integrierte digitale Eingänge: 6 × 24 VDC
Integrierte digitale Ausgänge: 3 × 24 VDC
Integrierte analoge Eingänge: 3 × ±10 VDC                                                              (1 × 16 Bit differentiell und 2 × 10 Bit single ended)
Integrierte analoge Ausgänge: 2 × ±10 VDC, 9 Bit
Eingangsfunktion: Forward limit / Reverse limit / Datum / F Hold
Serielle Anschlüsse: 1 × RS232 (Programmierung) + 1 × RS485 (HMI)
CAN Ports: 2 × CAN Interfaces (1 × Remote Drives 1 MBaud und 1 × Remote CAN I/Os 500 kBaud)
Optional Externes I/O Modul: (8 digitale IN, 8 digitale OUT), digitales Servicemodul

Anwenderspeicher: 512 kBytes
Tabellenspeicher: 32.000 Werte
Multi-tasking: 2 Fast-Tasks + 5 Normal-Tasks
EMV Standard: EN 61800-3
CANopen Protokoll: CiA Draft Standard Proposal 402



Funktionale Sicherheitsmodule

Feldbus Aktivierungs Modul FSM 2.0 - FBA

- Ermöglicht das Aktivieren / Deaktivieren der verschiedenen
 Feldbus-Systeme ohne Metronix ServoCommander® Software
- Einstellung der Adressen zur Feldbus-Kommunikation ist je
  nach Feldbus System ohne Metronix ServoCommander®
  Software möglich.
- Einstellung der Baudraten zur Feldbus-Kommunikation ist je
  nach Feldbus-System ohne Metronix ServoCommander®
  Software möglich


Optionales Sicherheitsmodul FSM 2.0 - STO

- Erreicht in Maschinen STO (Safe Torque Off) bis SIL 3 nach
  EN 61800-5-2 / EN 62061 / IEC 61508 bzw. Kategorie 4 /
  PLe nach EN   ISO 13849-1
- Schutz gegen unerwarteten Anlauf
- Zweikanalige Abschaltung der Endstufe
- Reduzierung der externen Beschaltung
- Kürzere Reaktionszeiten im Fehlerfall
- Schnellerer Wiederanlauf, Zwischenkreis bleibt geladen
- TÜV zertifiziert


Optionales Sicherheitsmodul FSM 2.0 - MOV

- Das Sicherheitsmodul FSM 2.0 - MOV unterstützt folgende   Sicherheitsfunktionen gemäß EN 61800-5-2:
  STO, SS1, SS2, SOS, SLS, SSR, SSM, SBC

- Das Sicherheitsmodul erfüllt die Anforderungen der
  Prüfgrundlagen Kat 4 / PLe nach EN ISO 13849-1,
  SIL 3 nach EN 61800-5-2 / IEC 61508, SIL CL 3 nach
  EN 62061 und kann in Anwendungen bis Kat. 4 / PLe
  nach EN ISO 13849-1 und bis SIL 3 nach EN 62061 /
  IEC 61508 eingesetzt werden.

- Das FSM 2.0 - MOV verfügt über diverse digitale Eingänge,
  die flexibel konfiguriert und zu Logiknetzwerken verknüpft
  werden können. Die Verwendung von externen Sicherheits-
  steuerungen kann dadurch entfallen.

- Das FSM 2.0 - MOV unterstützt die Auswertung von handels-
  üblichen Not-Aus-Schaltgeräten sowie die Ansteuerung und
  Auswertung von OSSD-Sensoren

- Keine externe Verdrahtung zwischen Grundgerät und
  Sicherheitsmodul FSM 2.0 - MOV notwendig.

- Das FSM 2.0 - MOV überwacht, meldet und steuert das
  Grundgerät bei entsprechenden Sicherheitsanforderungen.

- Unterstützte sichere Geber: Resolver, SinCos

- Die Überwachung der sicherheitsgerichteten Funktionen kann
  über alle vom Grundgerät unterstützten Feldbussysteme
  erfolgen.

- Der Anwender kann das Grundgerät ARS 2000 FS jederzeit
  mit der umfangreichen Sicherheitstechnik nachrüsten.

- Bei Anforderung einer Stopp-Funktion beträgt die Abschalt-
  zeit der Endstufe im Fehlerfall < 10 ms.

- TÜV zertifiziert

 

Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Hersteller: http://www.metronix.de/

 

 

 

 

 

 

EA88

 

 

 

Sercos Module II + III

 

 

 

EtherCat Modul

 

PROFIBUS-DP

 

 

MC2000 4-Achs Motion Coordinator

 

 

 

 

 

 

Vollausbau

 

 

 

 

 

 

 

 

Sicherheitsmodule

  © Copyright: Peter Gödecke Energie- und Antriebstechnik GmbH